Aktuelles / Beitrag

Unternehmensjuristen wählen PASCHEN auf Platz 1 im Insolvenzrecht

PASCHEN Rechtsanwälte zählt unter Unternehmensjuristen erneut zu den bundesweiten Top-Kanzleien: In der empirischen Studie „kanzleimonitor.de – Empfehlung ist die beste Referenz“ des Bundesverbands der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ) erzielte die Kanzlei in mehreren Kategorien Top-Platzierungen und kann sich einmal mehr neben multinationalen Großkanzleien behaupten.

Im Bereich Insolvenzrecht liegt PASCHEN erstmals auf Platz 1 und ist damit gleichauf mit CMS und Gleiss Lutz. Als einzige der drei erstplatzierten Kanzleien vertritt PASCHEN ausschließlich Gläubigerinteressen. Die Kanzlei mit Hauptsitz in Berlin zählt außerdem zu den Top-Kanzleien in der Region Ost und teilt sich den 2. Platz der Empfehlungen von Unternehmen mit <1 Mrd. Umsatz mit Görg, Dr. Schmitt & Kollegen, Noerr und White & Case. In der Kategorie „Hidden Champions“ schaffte es PASCHEN in die Top 3 und konnte damit die gute Platzierung aus dem Vorjahr bestätigen.

Auch in der „Einzelwertung“ wieder ganz vorne dabei ist Kanzleipartner und Leiter der Praxisgruppe Insolvenzrecht bei PASCHEN, RA Michael Schmidt. Wie schon in den Vorjahren genießt er auch dieses Mal wieder unter den befragten Syndici das größte Vertrauen im Bereich Insolvenzrecht, so dass sie er einmal mehr auf den 1. Rang aller mehrfach empfohlenen Anwälte in dieser Kategorie gewählt wurde.

Für die aktuelle, von der Frankfurter dfv Mediengruppe gemeinsam mit dem Magazin „unternehmensjurist“ und unter Beratung durch Prof. Dr. Peter Körner, Direktor Corporate Legal Insights (CLI) in Frankfurt am Main, durchgeführten Erhebung 2019/2020 wurden mehr als 5.000 Unternehmensjuristen aus Rechtsabteilungen von 821 branchen- und größenübergreifenden Unternehmen, Verbänden und Vereinen  in Deutschland befragt. Gesammelt werden konnten mehr als 11.500 Empfehlungen, davon verteilen sich knapp 9.000 allein für inländische Rechtsanwälte und Kanzleien und auf 32 verschiedene Rechtsgebiete.