Aktuelles / Beitrag

BvCM Regionalveranstaltung Ost: Premiere in Dresden

Seine herausragende Stellung in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft macht die selbst ernannte „Exzellenzstadt“ Dresden zu einem der wirtschaftlich blühendsten Städte Deutschlands. Höchste Zeit also, dass die Regionalveranstaltung Ost des Bundesverbands Credit Management (BvCM) einmal hier stattfand. Über 60 Teilnehmer folgten  am 27. März 2017 der Einladung der Creditreform Dresden Aumüller KG in die sächsische Hauptstadt.

Vier Referenten informierten über aktuelle Entwicklungen im Credit Management. Viel Aufmerksamkeit erhielt der kurzweilige Vortrag von Ronny Müller, Leiter Unternehmenskunden Mittelstand der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Er stellte die Einflussfaktoren im Unternehmensrating dar und plauderte dabei aus dem Nähkästchen. So erläuterte er etwa, wie plötzliche Kursstürze zustande kommen und gab den vornehmlich aus dem Finanzbereich kommenden Teilnehmern mit auf den Weg, dass das Vertrauen zur Bank das  A und O eines guten Bankenratings sei.

Großes Interesse fand auch der Vortrag von RA Michael Schmidt, Arbeitskreisleiter Insolvenzpraxis des BvCM, der die am 5. April 2017 in Kraft getretene  Reform des Insolvenzanfechtungsrechts vorstellte und wertvolle Ratschläge für deren Handhabung gab. Ebenfalls informativ und sachkundig berichteten Rudolf Keßler vom BvCM-Vorstand über die Grundlagen und Instrumente zur erfolgreichen Außenstandsbearbeitung und Thomas Schulz von der Creditreform Dresden Aumüller KG über die Entwicklung und aktuelle Lage der Unternehmen in Sachsen.

Auch im nächsten Jahr soll wieder eine Regionalveranstaltung Ost in Dresden stattfinden. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Cookie-Einstellungen