Aktuelles / Beitrag

Insolvenzgläubigertage: Fortsetzung 2017 geplant

Mit zufriedenen Gesichtern verließen die Teilnehmer der dritten und letzten Veranstaltung der Reihe „2. Insolvenzgläubigertage“ am 7. Juli 2016 das Münchener NH Hotel. Dort hatte sich einmal mehr gezeigt, wie groß der Informations- und Diskussionsbedarf zum Thema „Insolvenz“  ist. Experten zu unterschiedlichen Insolvenzthemen  gaben in Fachvorträgen und in persönlichen Gesprächen Antworten, Tipps und Anregungen auf alle Fragen, die den rund 80 Besuchern – vornehmlich Lieferanten und Abnehmer aus den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen – unter den Nägeln brannten.

Insgesamt wurden die drei diesjährigen Veranstaltungen in München, Düsseldorf und Oberursel (bei Frankfurt a. M.) von weit über 200 Teilnehmern besucht und fanden damit noch mehr Resonanz als im Jahr zuvor. „Wir sind mit dem gesamten Verlauf der Insolvenzgläubigertage sehr zufrieden“, resümiert Bernhard Klier, Geschäftsführer der Deutschen Kongress GmbH, die gemeinsam mit PASCHEN die Veranstaltungsreihe organisiert hatte. Was den Teilnehmern besonders gefallen habe, seien die Weiterentwicklung des Veranstaltungsportfolios, die hochkarätige Referentenauswahl sowie die Vermittlung detaillierter Informationen beim Thema Insolvenzrecht. Moderator und Initiator der Veranstaltung, RA Lutz Paschen, ergänzt: „Das Konzept eines breiten Themenspektrums, bei dem jeder Teilnehmer sowohl Fragen aus seinem Tagesgeschäft beantwortet bekommt als auch Anregungen aus anderen Bereichen mitnehmen kann, ist voll aufgegangen.“

Aufgrund der großen Nachfrage ist eine Fortsetzung der auf den Gläubiger fokussierten Veranstaltungsreihe für 2017 fest geplant. „Zusätzlich zu den drei bekannten Veranstaltungsorten wollen wir einen vierten Termin in Nord- oder Ostdeutschland anbieten, damit wir das gesamte Bundesgebiet abdecken können“, verrät Klier. Wo genau, sei noch offen, werde aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Cookie-Einstellungen