新聞

Far-reaching changes in insolvency law including pre-insolvency restructuring proceedings to be implemented as early as January 2021

Against the background of the persisting COVID-19 pandemic, the German Federal Ministry of Justice (BMJV) presented a far-reaching draft bill. With effect from January 1, 2021, a pre-insolvency restructuring procedure is to be introduced to... read more

Extension of the suspension of the obligation to file for insolvency: Valerian for those affected?

As the coalition committee of the Federal Government decided on Monday, 25th August 2020, the regulation on the suspension of the obligation to file for insolvency is to be extended. Nevertheless: this autumn could be extremely unpleasant not... read more

Digitization boost by COVID-19

According to the German Civil Procedure Code (ZPO), online court hearings have been permitted for some time now, but have almost always failed due to the sceptical attitude of many judges. Against the background of the current crisis, a slow... read more

发表刊物

Sachverständigen Stellungnahme zum SanInsFoG

  • Author: RA Lutz Paschen
  • Source: Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz - Öffentliche Anhörung zum SanInsFoG
PASCHEN-Stellungnahme-BT-Rechtsausschuss-25.11.2020.pdf (pdf, 260.57 KB)

Keine Freizeichnung von Haftung bei Deckungszusage

  • Author: RAin Sarah Sroczynski
  • Source: Anwaltsblatt, 9/2020
Anwaltsblatt_Keine_Freizeichnung_von_Haftung_bei_Deckungszusage.pdf (pdf, 98.28 KB)

Volle Miete trotz behördlicher Schließung?

  • Author: RA Lutz Paschen
  • Source: IHK-Magazin "wirtschaft" der IHK zu Leipzig
IHK_Magazin_5-2020_Interview_Lutz_Paschen_Volle_Miete_trotz_behoerdlicher_schliessung.pdf (pdf, 156.75 KB)

活動

Address

virtuelle Konferenz

  • Date

Organizer

Prof. Schumann GmbH

Link

Die von SCHUMANN jährlich veranstaltete Konferenz Digitales Kreditmanagement findet am 1. Oktober 2020 statt – aufgrund der Umstände erstmals online. Das macht eine Teilnahme einfacher als jemals zuvor.

Die SCHUMANN-Konferenz bietet Kredit- & Risikomanagern sowie für Business Development verantwortlichen Personen aus verschiedenen Branchen die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen und erfolgreiche Strategien im Kreditrisikomanagement zu informieren. Themen werden im Licht der coronabedingten wirtschaftlichen Lage betrachtet, darüber hinaus gibt es aber auch einen klaren Fokus auf davon unabhängige, bereits vor der Krise wichtige Themen, die für langfristigen Erfolg nach wie vor hohe Relevanz haben.

In parallelen Channels bieten Podiumsdiskussionen, Vorträge und Präsentationen wertvolle Informationen und spannende Anregungen zu den Themen Risikobewertung in Zeiten der Krise, Forderungsmanagement & Liquiditätsplanung, Technologie & Innovation und Compliance.

RA Lutz Paschen wird als einer von zahlreichen Referenten an der virtuellen Veranstaltung teilnehmen. Gemeinsam mit Bernd Bütow vom Verband der Vereine Creditreform e.V., Jörg Helms von SCHUMANN und Marcus Brombach von Atradius Collections B.V. diskutiert er über “Modernes Inkasso in Krisenzeiten”. Das Panel beginnt um 15.35 Uhr auf Kanal 2 (Forderungsmanagement & Liquiditätsplanung).

 

Address

virtuelles Seminar

  • Date

Organizer

FCIB

Link

COVID-19 fordert seinen Tribut: Zum ersten Mal seit fast einem Jahrzehnt wird für das letzte Quartal 2020 ein Anstieg der Insolvenzen in Deutschland erwartet. Sehr zur Überraschung der Gläubiger gingen die Insolvenzzahlen trotz des Lockdowns im Frühjahr zurück. Der Gesetzgeber hatte sofort reagiert. Mit dem COVID-19-Pandemiegesetz “COVInsAG” wurde die gesetzliche Verpflichtung zur Insolvenzanmeldung bei Überschuldung/Zahlungsunfähigkeit in Pandemiefällen ausgesetzt. Diese Aussetzung wird ab dem 1. Oktober 2020 in weiten Teilen aufgehoben. Experten prognostizieren daher für Ende 2020 einen drastischen Anstieg der Insolvenzfälle.

In dem Webinar der Finance, Credit & International Business Association (FCIB) erläutert RA Lutz Paschen ausländischen Unternehmen, die in Deutschland tätig sind oder werden wollen, den grundlegenden Ablauf deutscher Insolvenzverfahren für verschiedene Arten von Insolvenzen.  Zudem geht er auf die bevorstehenden gesetzlichen Änderungen ein und gibt zahlreiche hilfreiche Hinweise und Tipps, wie sich Unternehmen besser schützen können.

Address

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus (PLH), Konrad-Adenauer-Str. 1 (gegenüber Bundeskanzleramt)

  • Date

Organizer

Deutscher Bundestag Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz

Program

Link

Unser Partner RA Lutz Paschen nimmt als Sachverständiger an der öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz zum SanInsFoG teil. Hier seine aktuelle Stellungnahme zum SanInsFoG.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise hat die Bundesregierung im Bundestag den Entwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Sanierungs-und Insolvenzrechts (Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetz – SanInsFoG) eingebracht, der neben zahlreichen Änderungen im Insolvenzrecht eine zeitnahe Einführung des vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens in Umsetzung der EU-Restrukturierungsrichtlinie vorsieht.

Die erste Lesung im Bundestag findet am 18. November 2020 statt. Der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz hat zur öffentlichen Anhörung am 25. November 2020 um 11.00 Uhr eingeladen.

Address

Courtyard Hannover Maschsee
Arthur-Menge-Ufer 3
30169 Hannover

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Dieses Seminar beleuchtet das Insolvenzverfahren aus der Perspektive des Gläubigers. Sie erfahren, wie sich Insolvenzrisiken frühzeitig erkennen und nach Möglichkeit vermeiden lassen, was es mit der Insolvenzanfechtung auf sich hat und wie sich dieses Risiko eingrenzen lässt. Besonderes Augenmerk gilt hierbei nicht nur der Reform des Anfechtungsrechts im Jahre 2017, sondern auch den Regelungen des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes COVInsAG und den sich daraus ergebenden Besonderheiten im Umgang mit säumigen Schuldnern in der aktuellen Krise.

Themen:

  • Ablauf des Insolvenzverfahrens und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Insolvenzplanverfahren / Schutzschirmverfahren Befugnisse / Haftung der Beteiligten
  • Besonderheiten der Eigenverwaltung Mitwirkungsrechte der Gläubiger
  • Geschäfte mit Unternehmen im vorläufigen Insolvenzverfahren
  • Insolvenzanfechtung und ihre Vermeidung / Nutzung der Chancen durch die Reform des Anfechtungsrechts / das COVInsAG
  • Geltendmachung von Sicherungsrechten und Gegenansprüchen

Termine:

  • 20. August 2020 in Köln
  • 30. September 2020 in Frankfurt/Main
  • 8. Dezember 2020 in Hannover

Erfahren Sie mehr in unserem Interview mit Seminarleiter RA Lutz Paschen.

Address

Courtyard Hannover Maschsee
Arthur-Menge-Ufer 3
30169 Hannover

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Dieses Seminar beleuchtet das Insolvenzverfahren aus der Perspektive des Gläubigers. Sie erfahren, wie sich Insolvenzrisiken frühzeitig erkennen und nach Möglichkeit vermeiden lassen, was es mit der Insolvenzanfechtung auf sich hat und wie sich dieses Risiko eingrenzen lässt. Besonderes Augenmerk gilt hierbei nicht nur der Reform des Anfechtungsrechts im Jahre 2017, sondern auch den Regelungen des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes COVInsAG und den sich daraus ergebenden Besonderheiten im Umgang mit säumigen Schuldnern in der aktuellen Krise.

Themen:

  • Ablauf des Insolvenzverfahrens und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Insolvenzplanverfahren / Schutzschirmverfahren Befugnisse / Haftung der Beteiligten
  • Besonderheiten der Eigenverwaltung Mitwirkungsrechte der Gläubiger
  • Geschäfte mit Unternehmen im vorläufigen Insolvenzverfahren
  • Insolvenzanfechtung und ihre Vermeidung / Nutzung der Chancen durch die Reform des Anfechtungsrechts / das COVInsAG
  • Geltendmachung von Sicherungsrechten und Gegenansprüchen

Termine:

  • 20. August 2020 in Köln
  • 30. September 2020 in Frankfurt/Main
  • 8. Dezember 2020 in Hannover

Erfahren Sie mehr in unserem Interview mit Seminarleiter RA Lutz Paschen.

Address

InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Katharina-Paulus-Straße 5
10557 Berlin

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Die 12. Forderungs- und Risikomanagement Tage (B2C) beschäftigen sich mit den Themen Forderungsmanagement, Risikomanagement und Debitorenmanagement. Mit zahlreichen Praxisbeispielen berichten die Referenten aus dem Berufsalltag und erläutern die Chancen und Möglichkeiten bei der Risikokontrolle oder bei den digitalen Abläufen.

RA Lutz Paschen zählt zu den hochkarätigen Referenten der Veranstaltung. Sein Thema ist die am 16. Juli 2019 in Kraft getretene EU-Restrukturierungsrichtlinie. Die dortigen Regelungen sind zum überwiegenden Teil binnen zwei Jahren in nationales Recht umzusetzen. Allem voran wird die Frist zur Restschuldbefreiung deutlich verkürzt. Darüber hinaus soll ein vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren eingeführt und das Insolvenzverfahren modernisiert werden. Der Vortrag zeigt auf, wie das Forderungsmanagement durch diese Änderungen berührt wird.

Veranstaltungstermine:

  • 25.03.2021 Berlin
  • 14.04.2021 Frankfurt/M
  • 29.04.2021 München

Address

InterCityHotel Frankfurt Airport
Am Luftbrückendenkmal 1
60549 Frankfurt/Main

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Die 12. Forderungs- und Risikomanagement Tage (B2C) 2020 beschäftigen sich mit den Themen Forderungsmanagement, Risikomanagement und Debitorenmanagement. Mit zahlreichen Praxisbeispielen berichten die Referenten aus dem Berufsalltag und erläutern die Chancen und Möglichkeiten bei der Risikokontrolle oder bei den digitalen Abläufen.

RA Lutz Paschen und RAin Carolin Jünemann zählen zu den hochkarätigen Referenten der Veranstaltung. Ihr Thema ist die am 16. Juli 2019 in Kraft getretene EU-Restrukturierungsrichtlinie. Die dortigen Regelungen sind zum überwiegenden Teil binnen zwei Jahren in nationales Recht umzusetzen. Allem voran wird die Frist zur Restschuldbefreiung deutlich verkürzt. Darüber hinaus soll ein vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren eingeführt und das Insolvenzverfahren modernisiert werden. Der Vortrag zeigt auf, wie das Forderungsmanagement durch diese Änderungen berührt wird.

Veranstaltungstermine:

  • 12.03.2020 in Berlin
  • 12.11.2020 in Frankfurt/Main
  • 17.11.2020 in München

重要主題

Pre-insolvency restructuring proceedings: The implementation of the EU Restructuring Directive into national law

Against the background of the still subdued economic development in a large number of member states, the European Commission presented a proposal for a DIRECTIVE OF THE EUROPEAN PARLIAMENT AND OF THE COUNCIL on preventive restructuring... read more

COVID-19 Pandemic Act COVInsAG: Insolvency law consequences of the crisis for creditors

One of the most important parts of the COVID-19 pandemic law, which was hastily enacted by the legislator in March, is the regulations it contains for the temporary modification of insolvency law. The COVID-19 Insolvency Suspension Act COVInsAG,... read more

Avoidance of transactions in insolvency proceedings: First results of legal reform

In recent years, the German Federal Court of Justice’s judicature on the so-called pre-emptive action of wilfully disadvantageous transactions according to sect. 133 of the German Insolvency Act (InsO) was completely out of hand. Granting... read more

視頻

Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht – Das Interview zum Seminar

Das Seminar Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht am 20. August 2020 beleuchtet das Insolvenzverfahren aus der Perspektive des Gläubigers. Worum es in dem Seminar konkret geht und wieso sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt, erfahren Sie im Interview mit RA Lutz Paschen, der gemeinsam mit RA Michael Schmidt das Seminar leitet. Weitere Informatio ...


to the video

Erste Online-Gerichtsverhandlung für PASCHEN Rechtsanwälte

Rechtsanwältin Anja Beyer hatte als erste aus unserem Team die Gelegenheit, an einer Gerichtsverhandlung digital teilzunehmen - für uns eine lang erhoffte Premiere.


to the video

Webinar: Insolvency Proceedings in Germany

In this FCIB webinar, German attorney at law Lutz Paschen explains the ins and outs of what occurs before, during and after an insolvency occurs in Germany. The webinar includes a basic run through German insolvency procedures.


Get access to the webinar here

報紙

Article by JUVE on Global Wind Power defence against 50 million lawsuit with PASCHEN’s support

In an article dated 20 September 2019 Juve reports on PASCHEN´s successful defence against a 50 million Euro judgement against Indian wind turbine manufacturer Global Wind Power Limited. The Higher Regional Court of Cologne has confirmed an earlier ruling of the Regional Court rejecting the lawsuit after the same court had issued a default judgement in favor of the insolvency administrator of wind turbine manufacturer FUHRLÄNDER AG. With its ruling of 1 July 2019 the court followed PASCHEN’s line of arguments claiming the earlier default judgement from 2017 in favour of the insolvency administrator of Fuhrländer AG to be unlawful. Read more here and here.

Article Badische Zeitung

Das Handelsblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 13. März 2017 über ein von PASCHEN in einer Anfechtungssache betreutes Unternehmen: Das Aufforderungsschreiben des Verwalters umfasste 65 Seiten und 1000 Seiten Anlagen. RA Baumeister gelang es aber schließlich, die ursprünglich geforderten 155.000 Euro dramatisch herunter zu verhandeln: „Man einigte sich auf 10.000 Euro, um einen Prozess zu vermeiden.“ Zum vollständigen Artikel gelangen Sie hier.

Cookie preferences