News

Digitization boost by COVID-19

According to the German Civil Procedure Code (ZPO), online court hearings have been permitted for some time now, but have almost always failed due to the sceptical attitude of many judges. Against the background... read more

Webinar CORONA COMPACT for creditors successfully launched

Against the background of the Covid-19 pandemic, PASCHEN Rechtsanwälte, together with Deutsche Kongress GmbH, has launched an “Emergency Aid Program” in the form of a seminar, which is intended to guide companies through the... read more

Home sweet home: Greetings from the living room

Half of Germany is currently working from home due to the corona pandemic. We at PASCHEN Rechtsanwälte are no exception – most of our attorneys and paralegals moved their office into their own four... read more

Publications

Volle Miete trotz behördlicher Schließung?

  • Author: RA Lutz Paschen
  • Source: IHK-Magazin "wirtschaft" der IHK zu Leipzig
IHK_Magazin_5-2020_Interview_Lutz_Paschen_Volle_Miete_trotz_behoerdlicher_schliessung.pdf (pdf, 156.75 KB)

Keine Stundenlohnvergütung ohne Stundenlohnvereinbarung

  • Author: RA Dr. Jörg Schudnagies
  • Source: IMPULSE, 05/2019
19-05_IMPULSE_Keine-Stundenlohnvergütung-ohne-Stundenlohnvereinbarung.pdf (pdf, 162.64 KB)

Bei Schlussrechnungsreife sind Abschlagsforderungen nicht mehr durchsetzbar

  • Author: RA Jürgen Baumeister
  • Source: IMPULSE, 04/2019
19-04_IMPULSE_Abschlagsforderungen_nicht_mehr_durchsetzbar.pdf (pdf, 375.79 KB)

Events

Address

  • Date

Organizer

Versicherungsforen Leipzig

Link

Aufgrund der aktuellen Situation findet das 25. Arbeitstreffen der User Group “Rechtsschutzversicherung” der Versicherungsforen Leipzig erstmalig virtuell statt. Die interaktive Veranstaltung beginnt am 5. Mai 2020 um 10 Uhr.

Um 11 Uhr beginnt der Vortrag von RA Lutz Paschen unter dem Titel “BGH zu Auskunftspflichten von Rechtsanwälten”. Er erläutert darin die Hintergründe des Urteils vom 13. Februar 2020 (Az.: IX ZR 90/19) und seine Auswirkungen auf die Praxis der Rechtsschutzversicherung.

Weitere Themenschwerpunkte werden sein:

  • Automatisierung (automatische Rechnungsübermittlung / -prüfung, Robotics)
  • Neue Produkte und Services
    (Integration in Ökosystemansätze, mit LegalTechs, situative Ansätze etc.)
  • Liberalisierung der Rechtsdienstleistung (Einschätzung aus Sicht der Anwaltschaft)

Die User Group “Rechtsschutzversicherung” richtet sich an Führungs- und Fachkräfte, die mit den strategischen Entwicklungen in der Rechtsschutzversicherung betraut sind.

Address

Zuhause, am Arbeitsplatz oder von unterwegs

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Die Coronakrise hinterlässt tiefe Spuren im Wirtschaftsleben. Diese und letzte Woche haben mit Galeria Kaufhof Karstadt, dem Elektroauto Hersteller e-Go, den Modeketten Esprit und Colloseum sowie dem Outdoor-Anbieter McTrek gleich fünf bekannte Unternehmen Insolvenz angemeldet, die Ankündigung von Adidas, Mietzahlungen einzustellen, hat für eine hitzige Diskussion gesorgt und über 470.000 Betriebe haben Kurzarbeit angemeldet. Kein Wunder, dass aktuell auch große Verunsicherung herrscht, wie Unternehmen mit den sich aus der Krise ergebenden Rechtsproblemen umgehen sollen. Gemeinsam mit der Neuen Deutschen Kongress GmbH haben wir daher ein „Soforthilfeprogramm“ aufgelegt, mit dem wir versuchen wollen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Schon ab dem 16. April veranstalten wir wöchentlich das Webinar CORONA COMPACT für Gläubiger.

Jeden Donnerstag von 9 bis 12.30 Uhr erfahren Sie in dieser interaktiven Veranstaltung alles, was Sie als Gläubiger unbedingt zum Thema Coronakrise wissen müssen. Drei Referenten befassen sich in drei Abschnitten à 40 Minuten Vortragszeit und 20 Minuten für Ihre Fragen mit den Themen Arbeitsrecht, Vertragsrecht und Insolvenzrecht. Zur Durchführung nutzen wir die einfach zu bedienende Anwendung Zoom, die es Ihnen ohne Installationsaufwand ermöglicht, interaktiv an dem Seminar teilzunehmen. Erforderlich ist lediglich ein Rechner mit Webcam/Mikrofon bzw. ein Notebook mit integrierter Kamera und Mikrofon.

Anmelden können Sie sich direkt über die Seite der Neuen Deutschen Kongress GmbH unter diesem Link.

Address

Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery
Kurt-Hackenberg-Platz 1
50667 Köln

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Dieses Seminar beleuchtet das Insolvenzverfahren aus der Perspektive des Gläubigers. Sie erfahren, wie sich Insolvenzrisiken frühzeitig erkennen und nach Möglichkeit vermeiden lassen, was es mit der Insolvenzanfechtung auf sich hat und wie sich dieses Risiko eingrenzen lässt. Besonderes Augenmerk gilt hierbei nicht nur der Reform des Anfechtungsrechts im Jahre 2017, sondern auch den Regelungen des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes COVInsAG und den sich daraus ergebenden Besonderheiten im Umgang mit säumigen Schuldnern in der aktuellen Krise.

Themen:

  • Ablauf des Insolvenzverfahrens und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Insolvenzplanverfahren /Schutzschirmverfahren Befugnisse / Haftung der Beteiligten
  • Besonderheiten der Eigenverwaltung Mitwirkungsrechte der Gläubiger
  • Geschäfte mit Unternehmen im vorläufigen Insolvenzverfahren
  • Insolvenzanfechtung und ihre Vermeidung / Nutzung der Chancen durch die Reform des Anfechtungsrechts/ das COVInsAG
  • Geltendmachung von Sicherungsrechten und Gegenansprüchen

Erfahren Sie mehr in unserem Interview mit Seminarleiter RA Lutz Paschen.

Address

ATLANTIC Hotel an der Galopprennbahn
Ludwig-Roselius-Allee 2
28329 Bremen

  • Date

Organizer

Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW)

Program

Link

Auch Energieversorgungsunternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, ihre Außenstände einzufordern. Wie diese effektiv, effizient und dabei noch kundenfreundlich an ihr Geld kommen, wird auf der Fachtagung Forderungsmanagement des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) diskutiert. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Fach-und Führungskräfte von Energie-und Wasserversorgungsunternehmen sowie Gas-und Stromnetzbetreiber aus den Abteilungen Abrechnung /Billing, Call Center, Debitorenbuchhaltung, Forderungsmanagement, Informationstechnik, Inkasso, Kundenbetreuung /Kunden Center, Mahnwesen, Vertragsrecht und Vertrieb.

Zu den Ausstellern der Fachtagung zählt auch PASCHEN Rechtsanwälte. RA Lutz Paschen wird sich darüber hinaus mit einem Redebeitrag über die EU-Restrukturierungsrichtlinie zum vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren am Veranstaltungsprogramm beteiligen.

Achtung: Die ursprünglich für Juni 2020 geplante Tagung wurde auf den 22.-23.9.2020 verschoben.

Address

InterCityHotel Frankfurt Airport
Am Luftbrückendenkmal 1
60549 Frankfurt/Main

  • Date

Organizer

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH

Program

Link

Die 12. Forderungs- und Risikomanagement Tage (B2C) 2020 beschäftigen sich mit den Themen Forderungsmanagement, Risikomanagement und Debitorenmanagement. Mit zahlreichen Praxisbeispielen berichten die Referenten aus dem Berufsalltag und erläutern die Chancen und Möglichkeiten bei der Risikokontrolle oder bei den digitalen Abläufen.

RA Lutz Paschen und RAin Carolin Jünemann zählen zu den hochkarätigen Referenten der Veranstaltung. Ihr Thema ist die am 16. Juli 2019 in Kraft getretene EU-Restrukturierungsrichtlinie. Die dortigen Regelungen sind zum überwiegenden Teil binnen zwei Jahren in nationales Recht umzusetzen. Allem voran wird die Frist zur Restschuldbefreiung deutlich verkürzt. Darüber hinaus soll ein vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren eingeführt und das Insolvenzverfahren modernisiert werden. Der Vortrag zeigt auf, wie das Forderungsmanagement durch diese Änderungen berührt wird.

Veranstaltungstermine:

  • 12.03.2020 in Berlin
  • 12.11.2020 in Frankfurt/Main
  • 17.11.2020 in München

Top-Topics

Pre-insolvency restructuring proceedings: The implementation of the EU Restructuring Directive into national law

Against the background of the still subdued economic development in a large number of member states, the European Commission presented a proposal for a DIRECTIVE OF THE EUROPEAN PARLIAMENT AND OF THE COUNCIL on... read more

Avoidance of transactions in insolvency proceedings: First results of legal reform

In recent years, the German Federal Court of Justice’s judicature on the so-called pre-emptive action of wilfully disadvantageous transactions according to sect. 133 of the German Insolvency Act (InsO) was completely out of hand.... read more

COVID-19 Pandemic Act COVInsAG: Insolvency law consequences of the crisis for creditors

One of the most important parts of the COVID-19 pandemic law, which was hastily enacted by the legislator in March, is the regulations it contains for the temporary modification of insolvency law. The COVID-19... read more

Videos

Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht – Das Interview zum Seminar

Das Seminar Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht am 20. August 2020 beleuchtet das Insolvenzverfahren aus der Perspektive des Gläubigers. Worum es in dem Seminar konkret geht und wieso sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt, erfahren Sie im Interview mit RA Lutz Paschen, der gemeinsam mit RA Michael Schmidt das Seminar leitet. Weitere Informatio ...


to the video

Erste Online-Gerichtsverhandlung für PASCHEN Rechtsanwälte

Rechtsanwältin Anja Beyer hatte als erste aus unserem Team die Gelegenheit, an einer Gerichtsverhandlung digital teilzunehmen - für uns eine lang erhoffte Premiere.


to the video

Webinar: Insolvency Proceedings in Germany

In this FCIB webinar, German attorney at law Lutz Paschen explains the ins and outs of what occurs before, during and after an insolvency occurs in Germany. The webinar includes a basic run through German insolvency procedures.


Get access to the webinar here

Press

Article by JUVE on Global Wind Power defence against 50 million lawsuit with PASCHEN’s support

In an article dated 20 September 2019 Juve reports on PASCHEN´s successful defence against a 50 million Euro judgement against Indian wind turbine manufacturer Global Wind Power Limited. The Higher Regional Court of Cologne has confirmed an earlier ruling of the Regional Court rejecting the lawsuit after the same court had issued a default judgement in favor of the insolvency administrator of wind turbine manufacturer FUHRLÄNDER AG. With its ruling of 1 July 2019 the court followed PASCHEN’s line of arguments claiming the earlier default judgement from 2017 in favour of the insolvency administrator of Fuhrländer AG to be unlawful. Read more here and here.

Article Badische Zeitung

Das Handelsblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 13. März 2017 über ein von PASCHEN in einer Anfechtungssache betreutes Unternehmen: Das Aufforderungsschreiben des Verwalters umfasste 65 Seiten und 1000 Seiten Anlagen. RA Baumeister gelang es aber schließlich, die ursprünglich geforderten 155.000 Euro dramatisch herunter zu verhandeln: „Man einigte sich auf 10.000 Euro, um einen Prozess zu vermeiden.“ Zum vollständigen Artikel gelangen Sie hier.

Cookie preferences